Datenschutzrichtlinien – wer schützt wen?

google_tracking.jpgMacht ihr gerade eine Pause? 15 Minuten Zeit für erschreckend interessante Infos über die Datenschutzrichtlinien von Google und Facebook?

Es lohnt sich!

So erfährt man zum Beispiel, dass Google die Daten seiner Nutzer nicht jedem der genug bezahlt, sondern „nur Intern“ an die Partnerfirmen weitergibt. Doch wer gehört alles zu Google Partners?

Und Facebook sammelt sogar Informationen über euch, auch wenn ihr keinen eigenen Facebook-Account habt…

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Datenschutzrichtlinien – wer schützt wen?

  1. Ja, es lohnt sich mit den Datenschutzrichtlinien zu beschäftigen und sich bewusst zu machen, wer was an Daten sammelt. Aber während wir Facebook, Google und Co. leicht „entkommen“ können, liefern wir bei unserer nächsten Flugreise aus der Schweiz in ein EU-Land bis zu 60 (!) Datenpunkte, die systematisch gespeichert, mit anderen Datenbanken abgeglichen und weitergegeben werden; Polizeibehörden der EU-Mitgliedstaaten dürfen die Daten untereinander sowie mit Europol austauschen. Da erscheinen Facebook, Google und Co. bald als Waisenknaben…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s